Wirtschaftsmacht Bienen

by | May 15, 2018

Wenn es nicht brummt und summt, bleiben die Regale leer.

Mit einer kuriosen Aktion macht ein Discounter auf das Bienensterben aufmerksam. Für mehrere Stunden standen ratlose Kunden vor nahezu leeren Regalen. Denn ohne Bienen würden rund 60 Prozent aller Produkte im Supermarkt fehlen.

Tatsächlich gilt die Biene nach Rindern und Schweinen als das drittwichtigste Nutztier des Menschen. Mehr als 90 Prozent der Wild- und 75 Prozent der Kulturpflanzen sind auf die Bestäubung der Insekten angewiesen.

Bienensterben

Glücklicherweise brummt und summt es zur Zeit wieder überall. Doch das könnte sich in einigen Jahrzehnten ändern. Forscher warnen schon seit einiger Zeit vor dem Bienensterben. Seit 1985 sind in Mitteleuropa bereits ein Viertel aller Honigbienenvölker ausgestorben.

Wert der Bestäubung

Dabei sind die fleißigen Bienen nicht nur für unseren Honigkonsum wichtig.

Bienen bestäuben rund 71 von 100 Nutzpflanzen, die 90 Prozent des weltweiten Bedarfs an Nahrung decken. Das heißt keine Bienen, weniger Pflanzen. Oder um es in Euro auszudrücken: Der Wert der Bestäubungsleistung liegt bei 500 Milliarden Euro jährlich.