My Finance Coach Blog | 23.10.2017

Abgezockt

Bei der Online-Jagd nach Schnäppchen kann man schnell in überzeugend gestalteten Fake-Shops landen. Du bestellst dort Ware, die anschließend gar nicht oder nur in minderwertiger Qualität geliefert wird.

Gelockt wird mit Markenware zu absoluten Niedrigpreisen. Bestellst du dann das vermeintliche Schnäppchen, läuft alles wie geschmiert. Nur wenn es ans Bezahlen geht, dann wird es plötzlich merkwürdig. Es gibt nur eine Bezahlmethode und die heißt Vorkasse oder per Sofortüberweisung.  Dann ist das Geld weg, und du wartest vergeblich auf dein Schnäppchen.

Um Fake-Shops nicht auf den Leim zu gehen, gibt es ein paar Punkte, auf die du achten solltest:

  1. Gibt es ein Impressum auf der Website, mit Angabe von Firmenname und Anschrift?
  2. Lautet die Browserzeile der Website des Anbieters auf https://?
  3. Ist die einzige Bezahlmethode „Vorkasse“ oder „Sofortüberweisung“?
  4. Sind Gütesiegel vorhanden und sind die auch korrekt verlinkt?
  5. Gibt es viele Rechtschreibfehler in den Geschäfts- oder Zahlungsbedingungen?

Fehlen diese Angaben oder sind unvollständig, dann Hände weg von diesen Online-Shops, sonst ist deine Kohle futsch!  Du wirst abgezockt  und dir bleibt nur noch der Gang zur Polizei, um die Betrüger anzuzeigen.

Überraschenderweise unternehmen Zweidrittel der Betroffenen gar nichts. Als Gründe nennen 45 Prozent der Befragten, dass sie glauben, der Täter werde ohnehin nicht gefunden, 34 Prozent ist schlicht der Aufwand zu hoch und 13 Prozent glauben, dass Polizei und Staatsanwaltschaft Cybercrime nicht ernst nehmen.

Mehr als 250.000 Straftaten registrierte die Polizei im letzten Jahr, bei einem Drittel davon handelte es sich um Warenbetrug. Wenn die Polizei ermittelt, bedeutet das aber nicht, dass du in jedem Fall dein Geld zurück bekommst.

Geposted von
Karin Paprotta
Nicht so meinsNützlich & HilfreichMega!
1 mal bewertet
Loading...

Beliebteste Beiträge

Panama Papers: Vokabelupdate
Erfahren Sie mehr.
CURE RUNNERS – Lauf um dein Leben!
Erfahren Sie mehr.
Wir feiern 1.000.000!
Erfahren Sie mehr.
What’s up with WhatsApp?
Erfahren Sie mehr.